Lentikular2018-05-23T14:23:11+00:00

Flip Effekt

Flip-Effekte oder Wackelbilder funktionieren immer! Kaum in die Hand genommen entsteht die aktive Auseinandersetzung des Betrachters mit dem Druckobjekt. Gemeinsam mit Ihnen entwickelt Elch Graphics die richtige Lentikular-Lösung für Ihren Kunden.

Das Kippen der Karte lässt zwei bis drei Motive abwechselnd aufblicken.

Damit der Effekt am besten erkennbar wird, verwenden Sie möglichst zwei Bilder auf welchem sich ein oder zwei Elemente verändern vor gleichem Hintergrund.

Lentikular Flip

Animations-Effekt

Animierte Bilder bewegen die Gedanken Ihrer Kunden.

Die bewegten Bildsequenzen fesseln sofort das Auge des Betrachters. Die Werbebotschaft wird fokussiert und sicherlich durch mehrfache Bewegung der Karte schnell transportiert. Selbst kleine Filmsequenzen können so in das Gedächtnis der Zielgruppe gebrannt werden. Wie weit ist es jetzt noch bis zur „Kontaktaufnahme“ oder dem Einkauf des abgebildeten Produktes?

Auf einer Lentikular-Animationskarte können Sie einen kleinen Bewegungsablauf darstellen. Der, bei der Bewegung der Karte, sich ändernde Betrachtungswinkel lässt den Eindruck entstehen, als würden die Bewegungen wirklich ablaufen.

Jede der Einzelsequenzen bedarf eines eigenen Bildes. Es können allerdings auch nur die Motive im Vordergrund wechseln. Das Hintergrundmotiv bleibt gleich.

Umso mehr Bilder hier verwendet werden, umso fließender ist die Bewegung. Sind es zu wenig Bilder und damit kein fließender Übergang, kann es zum Verwischen der Bilder kommen. Verzichten Sie auf kleine Details oder Schriften, da diese von der eigentlichen Bewegung ablenken.

Zoom Effekt

Durch das Kippen der Karte bewegt sich das Motiv auf Sie zu oder von Ihnen weg.

Die maximale Anzahl an Bildern beträgt 34, je mehr in Verwendung sind, umso flüssiger ist auch die Bewegung.

Weisen Sie so auf ein besonderes Detail Ihres Produktes hin oder zeigen Sie Ihr Produkt aus verschiedenen Betrachtungsweiten. Von Vorteil ist ein stillstehender Hintergrund.

Lentikular Flip

Morphing

Morphing ist die unglaubliche Veränderungen von Zeit, Form oder Raum durch die einfache Bewegung der Hand.

Aus nur zwei Bildern entstehen alle Zwischenformen des Morphs. Die Zwischenbilder entstehen digital mittels einer speziellen Software. Für  ausdrucksstarke Morphing-Effekte werden farbstarke und klar kontrastierte Zwischenbilder benötigt. Mit dem ersten Bild beginnt die schrittweise Verwandlung von Jekyll zu Hyde oder von Ei zu Henne.

3D

Mit dem 3D-Effekt erwecken Sie den Eindruck als würden die einzelnen Elemente vor Ihnen eine Form annehmen.

Dieser Effekt besteht aus mehreren Ebenen, je mehr davon erstellt werden, umso tiefer wirkt das Bild. Mit maximal 12 Bildern sehen Sie in das Bild wie in eine andere Welt.

2D zu 3D Konvertierung

Senden Sie uns Ihr 2D-Motiv zu und wir erstellen Ihnen daraus ein 3D Effekt.

Lentikularkarten

Vorderseite:
Material: 75 lpi Lentikularfolie, 0.457 mm Materialdicke

Rückseite:
Material: ungestrichenes Papier, holzfrei, weiß 150 g/m

Farbigkeit:
Farbe: 4/4-farbig Euroskala zzgl. Offsetweiß

Weiterverarbeitung:
Rückseitenpapier kaschieren auf Lentikularfolie, Schneiden, Verpacken

Sie haben schon ein Wunschmotiv oder erste Ideen?

Gerne gestalten wir Ihre Lentikularkarte mit Ihnen zusammen, um den optimalen Effekt und das perfekte Ergebnis für Sie zu finden und zu produzieren.

Senden Sie uns einfach Ihre Entwürfe per Mail zu oder kommen Sie auf ein persönliches Gespräch vorbei.

Obligatorische Kosten

Dateierstellung je Motiv: ab 166,66 €

Zu empfehlende Kosten

Beratung, Entwurf, Kreation: ab 380,80 €

Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung Ihrer Lentikularkarte.

Unsere Mitarbeiter holen das Beste aus Ihren Bildern und Ideen heraus.

2D zu 3D Konvertierung: ab 499,99 €

Der Preis richtet sich nach dem Format und dem Umfang des Motives.

Sondermodelle

Lentikular-Effekte für Klappkarten, Aufkleber, Buchcover und individuelle Formate. Der Preis richtet sich nach dem Format und Anfertigungsaufwand.

Auflage       bis A7                    A6                            DL                             +runde
(7,2 x 10,5 cm)      (14,8 x 10,5 cm)       (21,0 x 10,5 cm)        Ecken

   250           249,90 €                380,80 €                511,70 €                 +10,00 €
500           345,10 €                 523,60 €               702,10 €                  +15,00 €
1.000           535,50 €                 809,20 €             1.082,90 €                  +20,00 €
2.000           773,50 €              1.178,10 €             1.582,70 €                  +30,00 €
3.000         1011,50 €              1.547,00 €             2.082,50 €                  +40,00 €
4.000        1.249,50 €              1.915,90 €             2.582,30 €                  +50,00 €
5.000        1.487,50 €              2.284,80 €             3.082,10 €                  +60,00 €

Alle Preise inkl. Mwst.

Lentikular – Technischer Hintergrund

Horizontale Linsenführung

Durch eine horizontale Linsenführung werden die einzelnen Bilder getrennt und können so nacheinander betrachtet werden. Je mehr Bilder bei einem Lentikular-Effekt verwendet werden, umso weicher werden die Bewegungen. Bringt man nur zwei verschiedene Bilder ein, so hat man ein Wechselbild oder auch Flip. Die jeweilige Bewegung bietet unterschiedliche Möglichkeiten der Gestaltung, wie zum Beispiel eine Verkleinerung oder Vergrößerung (Zoom), eine Verwandlung (Morph) oder auch eine fließende Bewegung (Animation). Welches der Bilder auf einer Lentikularkarte gerade sichtbar ist, ist von dem jeweiligen Betrachtungswinkel abhängig, somit wird die Bewegung auch erst durch ein Kippen der Karte erkennbar.

Vertikale Linsenführung

Die vertikale Linsenführung ist das genaue Gegenteil der horizontalen. Hier werden die Bilder gerade nicht voneinander getrennt. Beide Augen nehmen jetzt mehrere Bilder auf einmal wahr, sodass eine Bildvereinigung entsteht. Durch die Aufnahme von verschiedenen Perspektiven wirkt das Bild räumlich und ein 3D-Effekt entsteht.

Verwendung von Lentikularkarten

Lentikularbilder erwecken mehr Aufmerksamkeit als normale unveredelte Druckprodukte.

Datenanforderungen

Vorderseite:

‣  Dateiformat: PSD, TIFF (unkomprimiert, inkl. aller Ebenen)

‣  Auflösung: min. 300 dpi

‣  Farbraum: CMYK

‣  Anschnitt: min. 2 mm, Ausnahme Ebenen-3D: min. 20 mm links und rechts

Rückseite:

‣   Dateiformat: PDF

‣   Auflösung: min. 300 dpi

‣   Farbraum: CMYK

‣   Anschnitt: min. 2 mm

Alle Schriften müssen in Pfade umgewandelt sein oder eingebettet sein.

Datenabgabe

‣   Datenmengen bis 5 MB per E-Mail an: info@elch-graphics.de

‣   Große (ab 5 MB) Datenmengen via Upload

Allgemeine Hinweise

‣   Wählen Sie vor allem dunkle und strukturierte Farben/Bildmotive für den
Hintergrund Ihrer Lentikularkarte

‣   Benutzen Sie gut lesbare und dicke Schriften ohne Serifen mit einer

Mindestgröße von 12 pt

‣   Benutzen Sie für Texte, Informationen, kurze Hinweise oder Ihr Logo

möglichst die Rückseite der Lentikularkarte

‣   Achten Sie auf die Passgenauigkeit der einzelnen Motive auf den Ebenen

Flip, Morph, Zoom und Animation

Um diese Effekte sichtbar zu machen, wird die Lentikularkarte nach vorn und nach hinten bewegt, so dass die einzelnen Motive durch die spezielle Lentikularfolie nacheinander abgespielt werden. Auf Ihren Wunsch können Sie die Karte jedoch auch nach links und nach rechts bewegen, dafür wird nur die Richtung der Linsenanordnung von horizontal in vertikal verändert.

Besonders gut eignet sich das für 3D-Lentikularkarten. Durch diesen Wechsel der Linsenführung sehen wir die einzelnen Bilder leicht verschwommen, da wir nun nicht mehr nur ein Bild wahrnehmen sondern mehrere. Aus diesem Grund eignet sich diese Anordnung eher für große und mit einem größeren Betrachtungsabstand versehende Produkte wie beispielsweise Plakate.

Verwenden Sie wenn möglich bei den verschiedenen Motiven nicht zu große Farbunterschiede, da es bei diesen Effekten so zum Durchscheinen dunkler Flächen kommen kann. Dies bezeichnet man auch als „Ghosting“. Empfehlenswert sind hierbei helle Elemente auf einem dunklem Hintergrund, um diesen Nebeneffekt zu vermeiden.